« zur Startseite

Sino-tibetische Sprachen

Was ist eigentlich Mandarin?

Sino-tibetisch bildet die weltweit zweitgrößte Sprachfamilie. Etwa 1,3 Milliarden Menschen in Ostasien und Teilen Südostasiens sprechen mindestens eine der rund 340 Sprachen, die sich vom Sino-tibetisch abgeleitet haben. 

sino-tibetisch

Zu den Verbreitungsgebiet von Sino-tibetisch gehören vor allem China und Gebiete Hinterindiens (Tibet / Himalaya-Raum). Die Klassifikation der sino-tibetisch als Sprachfamilie sieht meist eine Unterscheidung nach Sinitisch und Tibeto-Birmanisch.

Zur Untergruppe des Sinitischen gehören acht Sprachen, unter anderem Chinesisch, die von 1.220 Millionen Menschen gesprochen werden. Der Sprachzweig Tibeto-Birmanisch umfasst dagegen 330 Sprachen und 70 Millionen Sprecher. Chinesisch ist Sino-tibetisch und die am weitesten verbreitete Sprache der Sino-tibetischen Sprachfamilie.

 

Neben der Standardsprache des Hochchinesischen (frühere Bezeichnung: Mandarin) bestehen weitere chinesische Sprachen oder Dialekte. Hochchinesisch sprechen etwa 875 Millionen Menschen hauptsächlich in China und Taiwan.

<< zurück zu den Sprachfamilien der Welt

News und Aktuelles

Weitere News im Archiv »

Suche nach Sprache

Schnellzugriff

» Zur detaillierten Suche

Suche nach Land

Schnellzugriff

» Zur detaillierten Suche