« zur Startseite

Dravidische Sprachen

Dravidisch? Was ist eigentlich ein Dravida?

Dravidisch und drawidische Sprachen werden vorwiegend im Süden und in einigen zentralen Teilen Indiens, im nördlichen Teil Sri Lankas und in einem Teilgebiet Pakistans gesprochen.

dravidische Sprachen

Die Bezeichnung dieser Sprachfamilie geht auf die indischen Ureinwohner Dravidas zurück. Mehr als 220 Millionen Menschen sprechen Dravidisch, zumindest wenigstens eine der 27 Sprachen der dravidischen Sprachfamilie. Die sprachliche Klassifikation ähnelt der geografischen Verbreitung: Sprachwissenschaftler gliedern in Nord-, Zentral- und Süd-Dravidisch.

Die letztere Sprachgruppe umfasst dabei die meisten Sprecher. Neben Dravidisch  zählen außerdem (trotz nicht bestehender sprachlicher Verwandtschaft) die indogermanischen, austroasiatischen und sino-tibetischen Sprachen zum so genannten südasiatischen Sprachenbund. Dravidisch hat als Besonderheit, dass dravidische Sprachen unter anderem zahlreiche Einzelbegriffe aus dem Wortschatz weiterer indoarischer Sprachen, z. B. dem Sanskrit (Sprache im Hinduismus) übernehmen.

<< zurück zu den Sprachfamilien der Welt

News und Aktuelles

Weitere News im Archiv »

Suche nach Sprache

Schnellzugriff

» Zur detaillierten Suche

Suche nach Land

Schnellzugriff

» Zur detaillierten Suche