« zur Startseite

Spanisch in Ecuador

Programm-Steckbrief

Spanisch lernen an der Costa oder im Andenhochland von Ecuador ist mehr als nur Spanisch lernen. Neben den Vulkanen, der Küstenregion und den berühmten Galapagos Inseln gehört auch das Amazonastiefland zu Ecuador. In der Hauptstadt Quito ist ein Sprachschulzentrum auf etwa 2850 m Höhe. Die koloniale Stadt wurde auf Lavahügeln erbaut und steht international unter Denkmalschutz.

Nur 25 Kilometer ist die Stadt vom Äquator entfernt und ist ein beliebter Treffpunkt für Sprachreisende aus aller Welt. Die Sprachschule in Quito ist in einem sehr schönen neuen Gebäude mit großem Garten, Swimmingpool und Sauna untergebracht. Der Sprachunterricht wird von ausgebildeten Lehrern abgehalten. Mittags kommt ein Catering Service in die Schule. Neben Standard- und Intensivkursen werden auch Einzelkurse angeboten.

Die Sprachschüler wohnen bei ausgewählten Gastfamilien im Einzelzimmer mit Voll- oder Halbpension. Die Zimmer befinden sich in einem sicheren Wohnviertel in der Neustadt (Centro nuevo). Der Kurs findet ab einer Woche statt.

Schnellzugriff

» Zur detaillierten Suche
Schnellzugriff

» Zur detaillierten Suche