« zur Startseite

Eskimo-aleutische Sprachen

Sprechen die Aleuten auf den Aleuten eigentlich Aleutisch?

Eskimo-aleutisch - die Sprachfamilie der eskimo-aleutischen Sprachen ist vorwiegend in der Arktis vertreten. 

eskimo-aleutische Sprachen

Das Sprachgebiet der rund 90.000 Sprecher von eskimo-aleutisch
erstreckt sich von Alaska und Nordkanada über Grönland (Amtssprache) und den Nordosten Sibiriens (Commander- / Kommandeurinseln). Die Wissenschaft klassifiziert eskimo-aleutisch nach den zwei Untergruppen Eskimo-Sprachen und Aleutisch.

Erst 1951 belegte die Wissenschaft die Verwandtschaft des Aleutischen mit den Eskimosprachen. Die Eskimo-Sprachen unterteilen Linguisten in Inuit (rund 60.000 Sprecher in Nordalaska, Nordkanada, Grönland) und Yupik (rund 15.000 Sprecher in Südwestalaska, Ostsibirien). Die auf den Aleuten / Alëuten gesprochen Aleutsprachen sind dagegen nur wenig erforscht und sehr gefährdet. Es gibt lediglich noch rund 900 Sprecher des Aleutischen.

<< zurück zu den Sprachfamilien der Welt

News und Aktuelles

Weitere News im Archiv »

Suche nach Sprache

Schnellzugriff

» Zur detaillierten Suche

Suche nach Land

Schnellzugriff

» Zur detaillierten Suche