« zur Startseite

Sprachenvielfalt: Welche Muttersprache sprechen die meisten Menschen?

Sprachenvielfalt: Welche Muttersprache sprechen die meisten Menschen?

 

So wie die Völker wandern, ihre Spuren zurücklassen und Kulturen beeinflussen, so wandelt auch die Sprache. Über die Jahrhunderte hinweg entwickelten sich Sprachfamilien.

Sprachenwandel ist allgegenwärtig. Damit bezeichnet man natürliche Veränderungen, die jede Sprache auch ohne äußere Einflüsse davonträgt. Sprache verändert sich hauptsächlich durch ihren Gebrauch. Der Sprachenwandel ist der Grund, warum die Spanier nicht mehr Lateinisch reden und warum wir in Deutschland nicht mehr althochdeutsch oder germanisch reden.

Die meisten Muttersprachler weltweit sind Chinesen. Die meistgesprochene Sprache ist allerdings Englisch. Danach folgt Spanisch und Deutschland liegt mit 98 Millionen Muttersprachlern ziemlich weit hinten. Hier zeigt die Grafik die Sprachenvielfalt der Welt: redir.ec/Sprachenvielfalt


03.11.09

Suche nach Sprache

Schnellzugriff

» Zur detaillierten Suche

Suche nach Land

Schnellzugriff

» Zur detaillierten Suche