Sprachreisen nach Russland – Russisch und eine neue Kultur kennen lernen

Die Figur mit rotem Mantel und weißem Bart symbolisiert im Gebiet der ehemaligen Sowjetunion den Weihnachtsmann und das Neujahrsfest. Auf einer Sprachreise nach Russland, besonders im Winter, begegnet fast jeder Väterchen Frost.

Sprachreise, Sprachen, Länder, Russisch

Die russische Sprache und Kultur hat auch hierzulande viel Einfluss. Ob klassische Märchen oder Pop-Musik - Russland ist mit all seinen Eigenschaften allgegenwärtig. Russisch verstehen kann in vielen Fällen von Vorteil sein. Russland-Fans bemerken dies am besten während einer Sprachreise.

Die Großstädte Russlands locken mit großen Festen, denn die Russen feiern gerne, das ist allgemein bekannt. Der Russisch- Sprachschüler kann sich ein solches Fest zu Nutze machen, denn neben neuen Vokablen lernt der Sprachreisende russische kulinarische Köstlichkeiten kennen, die russische Kultur im allgemeinen und ganz nebenbei Russisch, eine sehr interessante Sprache.

Lerne Russlands Märchenfiguren kennen, um die Kultur zu verstehen

Auf einer Sprachreise wird den meisten Väterchen Frost begegnen, ganz besonders, wenn die Sprachreise im Winter stattfindet. Als Personifizierung des Winters und der eisigen Kälte entstammt Väterchen Frost ursprünglich dem russischen Märchen- und Folklore-Fundus. Er wurde – ähnlich wie bei uns der Weihnachtsmann – erst im Laufe des 20. Jahrhunderts als eine Modifikation des heiligen Nikolaus zu einer Figur des Weihnachtsfestes.

Russland hat schon immer die verschiedensten mystisch untermalten Vorstellungen erweckt. Westlich aber dennoch klassisch russisch ist der Vielvölkerstaat, der sich seit der Umgestaltung der Sowjetunion mit Gorbatschow vor fast 20 Jahren radikal verändert.

1 | 2 | 3 | >>

Ähnliche Themen

News und Aktuelles

Weitere News im Archiv »

Suche nach Sprache

Schnellzugriff

» Zur detaillierten Suche

Suche nach Land

Schnellzugriff

» Zur detaillierten Suche