« zur Startseite

Portugiesisch

Sprachreisen nach Portugal – Portugiesisch im Traumland lernen

Schnecken, Bier und Fado. Wer weiß schon, dass diese Kombination typisch portugiesisch ist. Wer dem Fado lauscht, hört die Töne und Wörter Portugals - am besten während einer Sprachreise.

Sprachreise, Sprachen, Länder, Portugiesisch

Klischees besagen, dass Portugiesen zur Melancholie neigen. Natürlich ist das nur ein Vorurteil, aber jedes Vorurteil besitzt auch immer ein Körnchen Wahrheit. Wer es wirklich wissen will, der unternimmt eine Sprachreise nach Portugal, lernt Portugiesisch und lauscht der sehnsuchtsvollen Melancholie der Portugiesen. Damit ist meist „Saudade“ gemeint, die in der Musik als „Fado“ bekannt ist.

Saudade bedeutet auf Portugiesisch Sehnsucht – Sprachreisen stillen die Sehnsucht

Als die portugiesischen Seefahrer im 16. Jahrhundert in die weite Welt hinaus gingen ließen sie ihre traurigen Ehefrauen in Portugal zurück. Diese zeigten sich besonders schwermütig und sensibel auf Grund des fernen Trennungsschmerzes. Die Sehnsucht nach den abwesenden Männern soll als besonders schön und gleichzeitig schmerzvoll ausgedrückt werden. Seitdem, so will es der Mythos, ist der Portugiese melancholisch gestimmt.

Die Grundstimmung des Fado ist die Sehnsucht – die Saudade. Diese Musikform ist aus Liedern von Seeleuten entstanden, die diese in den Armenvierteln Lissabons Anfang des 19. Jahrhunderts gesungen haben. Brasilianische und afrikanische Einflüsse prägten diese portugiesische Musikrichtung im Laufe der Zeit.

1 | 2 | >>

News und Aktuelles

Weitere News im Archiv »

Suche nach Sprache

Schnellzugriff

» Zur detaillierten Suche

Suche nach Land

Schnellzugriff

» Zur detaillierten Suche