« zur Startseite

Visa-Informationen und Versicherung

Sicher reisen - mit dem richtigen Visum und gutem Gefühl

Bei der Planung einer Sprachreise sollte bedacht werden, dass sich die Anbieter in der Regel weder um die Beschaffung vom Visum kümmern, noch dass das Programm die notwendigen Versicherungen beinhaltet. Erkundigen Sie sich daher rechtzeitig über das benötigte Visum.

Sprachreise, Überblick, Visum, Visa, Versicherung

Wollen deutsche Staatsbürger eine Sprachreise unternehmen, so haben sie im europäischen Raum keinerlei Einschränkungen durch zum Beispiel ein benötigtes Visum. Ein gültiger Personalausweis reicht völlig aus. Soll die Reise allerdings etwas weiter gehen, so sollten sich Interessierte frühzeitig um Visum und die Einreisebestimmungen kümmern und die entsprechenden Schritte, wie zum Beispiel das Visum zu beantragen, einleiten.

In den meisten Fällen umfassen die Programmkosten nicht die notwendigen Versicherungen wie Auslandskranken-, Unfall- oder Reiserücktrittversicherung. Einige Anbieter arbeiten direkt mit Versicherungen zusammen und bieten ihren Kunden die jeweiligen Versicherungen an. Ein Preisvergleich kann sich aber durchaus lohnen.

Das Visum – Was brauchen Sie wo?

Deutsche Sprachreisende benötigen je nach Zielland einen Personalausweis, einen Reisepass oder ein Visum. Hier finden Sie einen kleinen Überblick einiger Zielländer, wobei empfohlen wird, sich immer zusätzlich bei den zuständigen Stellen für das Visum zu erkundigen. Damit ersparen Sie sich unangenehme Zwischenfälle bei der Ab- und Einreise, falls das richtige Visum nicht vorliegt. Ansprechpartner für das Visum sind das Auswärtige Amt, die Konsulate oder der Sprachreisen-Anbieter.

Europa: Für die Einreise in europäische Länder ist ein gültiger Personalausweis ausreichend. Aufgrund des Schengener Abkommens gilt dies auch für Länder, die nicht zur EU gehören, wie z.B. Norwegen oder die Schweiz.

USA: Bei einem Sprachkurs von maximal 18 Stunden ist eine Einreise als Tourist möglich, es wird kein Visum benötigt und ein gültiger Reisepass ist vollkommen ausreichend. In allen anderen Fällen wird ein Studentenvisum benötigt (Kostenpunkt: 50 Euro), wozu das Antragsformular I-20 aus den USA geschickt werden muss. Dies dauert bei den US-Konsulaten in Berlin und Frankfurt mindestens vier Wochen. Ein Visum sollte also rechtzeitig beantragt werden.

Australien: Ein Visum ist allgemein erforderlich. Es wird ein Besuchervisum benötigt, das sechs Monate gültig ist und einen Kursbesuch von maximal drei Monaten erlaubt. Bei einer Sprachreise von mehr als drei Monaten wird ein Studentenvisum fällig (Kostenpunkt: ungefähr 170 Euro). Die Kosten für ein Visum können schwanken, sodass sich immer aktuell informiert werden sollte.

1 | 2 | 3 | >>

Ähnliche Themen

News und Aktuelles

Weitere News im Archiv »

Suche nach Sprache

Schnellzugriff

» Zur detaillierten Suche

Suche nach Land

Schnellzugriff

» Zur detaillierten Suche