Als Au-pair im Ausland arbeiten

Arbeiten für Verpflegung und Unterkunft: Sprachreisevarianten wie Au-pair-Programme sind gute Möglichkeiten, das alltägliche Leben, Land und Leute und natürlich die Sprache kennenzulernen.

Sprachreise, Formen, Aupair, Work and Travel, Farmstays

Das Erlernen der jeweiligen Landessprache kommt also ganz automatisch. Man ist sozusagen gezwungen, mit den Menschen in Kontakt zu treten. Das bloße Wörterbuch reicht da meist nicht mehr aus. Ein zusätzlicher Sprachkurs rundet einen solchen Arbeitsaufenthalt ab und schafft die Grundlagen.

Au-pair im Ausland

Ein Au-pair wird von einer Gastfamilie zur Betreuung ihrer Kinder aufgenommen. Als Gegenleistung erhält das Au-pair Unterkunft, Verpflegung und Taschengeld. Oftmals wird das Au-pair auch als Haushaltshilfe eingebunden. Dies ist jedoch nur in einem gewissen Rahmen zulässig. So darf das Au-pair hinsichtlich der Kinderbetreuung mit leichten Tätigkeiten im Haushalt beauftragt werden, soll jedoch keine Putzfrau ersetzen.

Der mehrmonatige Auslandsaufenthalt als Au-pair ist eine kostengünstige Möglichkeit für junge Menschen, die jeweilige Sprache, Kultur und Lebensgewohnheiten eines fremden Landes kennenzulernen. Einige nutzen die Zeit als Au-pair auch als Vorbereitung auf eine Ausbildung und weisen somit pädagogische Referenzen und sprachliche Fertigkeiten nach.

Ähnliche Themen

News und Aktuelles

Weitere News im Archiv »

Suche nach Sprache

Schnellzugriff

» Zur detaillierten Suche

Suche nach Land

Schnellzugriff

» Zur detaillierten Suche