Tokio: Epizentrum bunter Papierlaternen und Neonlichter

Das Nachtleben in Japan spielt sich hauptsächlich in Großstädten ab, vor allem in Tokio. Für Sprachschüler ist Tokio definitiv eine Reise wert, allein schon, um dort mit vielen Japanern ins Gespräch zu kommen.

Sprachreise Japan Nachtleben Nightlife

Am Abend, wenn die Menschen Feierabend haben und die Sonne untergegangen ist, entwickelt sich Tokio zu einer der wildesten Städte der Welt. Männer und Frauen wollen nun in Bars, Clubs und Restaurants entspannen und den Arbeitsalltag vergessen. Überall in der Stadt sind am Abend Menschen, es sieht so aus, als ob niemand schlafen würde.

Gewöhnlich gehen die Nachtschwärmer in Japan spät aus. Man nimmt die letzte S-Bahn, um in die bekannten Partyviertel Shibuya oder Shinjuku zu fahren. Die erste S-Bahn im Morgengrauen ist überfüllt mit müden Japanern, die auf dem Heimweg sind. Ein Taxi ist in Japan viel zu teuer, es sein denn, man hat das Glück, relativ zentral zu wohnen.

Shibuja, Shinjuku & Co.: Tokio vibriert

Viele Bars und Clubs sind bis fünf Uhr morgens geöffnet und Tokio hat alles zu bieten – wenn man das nötige Kleingeld hat. Die meisten Ausgehattraktionen ziehen überwiegend junge Leute an. Für die ältere Generation werden  hauptsächlich so genannte Männerlokale oder für gehobenes Niveau Geisha-Bars angeboten.

Für Touristen ist es sehr schwer, in eine Geisha-Bar zu kommen – diese sind sehr teuer und Außenstehende benötigen meist eine Einladung. In diesen Bars unterhalten talentierte Damen die japanische Männerwelt mit Kunst und Gesang. In den „normalen“ Herrenlokalen tanzen schöne Japanerinnen in knapper Kleidung oder führen auch andere unterhaltsame Shows vor.

Abzocke in Hostessen-Bars

Vorsicht ist bei den sogenannten Hostessen-Bars geboten: Diese existieren in Japan schon über Jahrhunderte. Schöne Frauen bestellen Drinks, unterhalten sich mit den Gästen, hören zu und nehmen sich der Probleme der Gäste an, geben vielleicht sogar Ratschläge – das Ego wird aufpoliert. Am Ende zahlt aber der Gast alle Getränke.

Egal wo in Japan: Der beste Ort, um Japans Nachtleben kennenzulernen, ist die Bar in der Nachbarschaft. Die meisten Japaner sind dort anzutreffen und kulturell kann jeder dort auf der Sprachreise nach Japan seine Erfahrungen sammeln.

News und Aktuelles

Weitere News im Archiv »

Suche nach Sprache

Schnellzugriff

» Zur detaillierten Suche

Suche nach Land

Schnellzugriff

» Zur detaillierten Suche